Wink

Erstklassige Multimedia-Präsentationen im Flashformat

Wink erstellt Screenshots und Videos von Bildschirminhalten. Das Programm verknüpft das aufgenommene Bildmaterial zu einem Video und bringt dazu einfach zu bedienende Werkzeuge mit. Ganze Beschreibung lesen

Ausgezeichnet
9

Wink erstellt Screenshots und Videos von Bildschirminhalten. Das Programm verknüpft das aufgenommene Bildmaterial zu einem Video und bringt dazu einfach zu bedienende Werkzeuge mit.

Ein Projekt in Wink beginnt mit der Aufnahme aller Aktivitäten auf dem Bildschirm. In dieses Videomaterial blendet das Programm auf Wunsch Mauszeiger ein oder aus, fügt Bilder, Sprechblasen oder Links hinzu oder erstellt einen Audiokommentar. Die Videos lassen sich in mehrere Kapitel unterteilen. Wie bei DVD-Filmen kann man darüber bestimmte Szenen – etwa in interaktiven Präsentationen oder Tutorials – direkt ansteuern.

Die fertigen Videos gibt Wink als Flashdateien aus. Da dieses Format mit allen Betriebssytemen kompatibel ist, lassen sich die Flash-Videos problemlos per E-Mail oder über das Internet verbreiten. Speziell für diesen Zweck stellt das Programm dem eigentlichen Video eine Fortschrittsanzeige vor. Darüber erfährt man während des Downloads, wie viel Prozent bereits heruntergeladen sind.

FazitWink stellt so manche kostenpflichtige Alternative in den Schattten. Einfache Flashtutorials mit Preloader erstellt man mit dem Programm innerhalb weniger Minuten. Die Software bietet nur die nötigsten Funktionen, ist aber als Freeware auf dem Gebiet praktisch konkurrenzlos.

Wink unterstützt die folgenden Formate

SWF, BMP, JPG, PNG, TIFF, GIF, PDF, PS, HTML.
Wink

Download

Wink 2.0.1060

— Nutzer-Kommentare — zu Wink

  • Spieler_3

    von Spieler_3

    "Frage:"

    Ich hätte da eine Frage: Ist WINK spielertauglich? D.h. kann man Gamevideos und Screenshots erstellen? Die Antwort würd... Mehr.

    Getestet am 12. Oktober 2011